Aktuelles

Termine Bereichsversammlungen 2018

Die Termine und Tagesordnungen der einzelnen Bereichsversammlungen finden Sie unter
Aktuelles/Termine/Veranstaltungen auf unserer Homepage.

Weiterlesen …

Vortragsveranstaltung der Weinbruderschaft Ortenau

Die Weinbruderschaft Ortenau lädt zu folgender Vortragsveranstaltung ein:

Weinwettbewerbe und Weinprämierungen - ein Qualitätsmerkmal für Weinkunden?

Referent: Prof. Dr. Rainer Jung - Prüfungsbevollmächtigter der DLG Bundesweinprämierung.

Datum: 20. November 2018 
Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: Winzergenossenschaft Durbach

Weiterlesen …

Start der Prämierungskampagne 2019 - Weine und Sekte jetzt anmelden!

Die neue Prämierungskampagne startet bald!

Termin für die erste Prämierung der Kampagne 2019 ist der

21. November 2018            Anmeldeschluss: 9. November 2018

Gerne dürfen Sie Ihre Weine, vorausgesetzt sie haben das Gütezeichen mit 3,0 Punkten oder mehr erhalten, jetzt schon anmelden!

Die Anmeldeformulare für Wein und Sekt finden Sie unter folgendem Link auf unserer Homepage

https://www.badischer-weinbauverband.de/antrag-zur-weinpraemierung.html

 

Weiterlesen …

Info zum sozialversicherungsrechtlichen Status von „Hausmännern“ im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung

Der Prüfdienst der Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) hat seine Handhabung bei der Prüfung des sozialversicherungsrechtlichen Status von „Hausmännern“ im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 SGB IV geändert und offiziell verlautbart (s. Rundschreiben GLFA Nr. 043/2018).

„Die Rentenversicherungsträger haben unlängst in ihrem für die Betriebsprüfungen zuständigen Gremium Fragen zum Umgang mit offensichtlich unzutreffenden Angaben im bundeseinheitlichen Fragebogen zur Sozialversicherung hinsichtlich der Hausfrau- oder Hausmanneigenschaft erörtert. Anlass für die Erörterung waren unterschiedliche Verfahrensweisen innerhalb der Rentenversicherung. Insbesondere Prüferinnen und Prüfer der DRV Bund haben die Angaben im Fragebogen bisher grundsätzlich als richtig akzeptiert. Zu dieser Handhabung gab es zunehmend Zweifel. Die persönliche Lebens- und Erwerbssituation der jeweiligen Saisonarbeitskraft lässt sich allein durch das Ankreuzen des Feldes „Hausfrau/Hausmann“ in einem Vordruck nicht hinreichend belegen, wenn die allgemeine Lebenserfahrung unter Berücksichtigung der bekannten Umstände eher dagegen spricht. Für die Gesamtbetrachtung ist entscheidend, ob die Saisonarbeitskräfte tatsächlich Hausfrauen oder -männer sind, daher nicht zum Personenkreis der Erwerbstätigen gehören und deswegen, sofern die Zeitgrenzen eingehalten werden, keine berufsmäßig Beschäftigten sind. Offensichtlich unplausible Angaben dürfen nicht als richtig unterstellt werden.
So sind Minderjährige schon deswegen keine Hausfrauen oder -männer, weil sie keinen eigenen Haushalt führen, sondern im Haushalt ihrer Eltern leben. Wenn zu beiden (Ehe-) Partnern angegeben wird, sie seien Hausmann und -frau, ist dies unplausibel, weil sich die Frage aufdrängt, wovon der Lebensunterhalt der Haushaltsmitglieder sonst bestritten wird.
Das o. a. Gremium hat nach alledem entscheiden, dass bei begründeten Zweifeln an einer Hausfrau- oder Hausmanneigenschaft die im bundeseinheitlichen Fragebogen gemachten Angaben zu hinterfragen sind. Dies ist insbesondere dann angezeigt, wenn beide Ehepartner als Saisonarbeitnehmer beschäftigt werden oder es sich um ledige oder minderjährige Personen handelt.“

(= die drei kritischen Gruppen!)

Empfehlung:

a) von der Beschäftigung minderjähriger Arbeitnehmer und

b) der gleichzeitigen Beschäftigung beider Ehepartner als Hausmänner/Hausfrauen Abstand zu nehmen und

c) bei der Beschäftigung lediger Arbeitnehmer als Hausmann/Hausfrau sich vor Antritt der Beschäftigung plausible (!) Nachweise (z.B. gemeinsamer Wohnsitz mit einer anderen erwachsenen Person, die einer Erwerbstätigkeit nachgeht, was durch deren Lohnnachweise belegt werden kann, und am Besten auch ein Grund warum die Person zu Hause bleibt, z.B. Pflege von Angehörige, etc.) zu besorgen.

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.