Betriebs- und Vermarktungsstruktur

Historisch bedingt - aus Gründen der Realteilung - ist im badischen Weinbau die Zahl der Erzeugerbetriebe verhältnismäßig groß. Die 15.481 Hektar (Stand 2015) Ertragsrebfläche werden von fast 17.965 Betrieben bewirtschaftet. Weinbau in Zu- und Nebenerwerb ist damit in Baden die Regel.

Eindeutiger Schwerpunkt in der Erzeugungs- und Vermarktungsstruktur liegt bei den Winzergenossenschaften, die 72% der badischen Flächen erfassen.

Der Flächenanteil der Weingüter und Selbstmarkter liegt bei rund 12%. Der Rest wird durch Erzeugergemeinschaften anderer Rechtsform in Anlehnungen an größere aufgenommen.

Der größte und modernste Erzeugerbetrieb Europas - der badische Winzerkeller in Breisach - ist der zentrale Verbundbetrieb der badischen Winzergenossenschaften. Mit einer Lagerkapazität von 125 Millionen Litern werden hier je nach Jahrgang ca. 25% der gesamten badischen Weinerzeugung erfaßt.