Herzlich willkommen beim badischen Weinbauverband

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf der Website des Badischen Weinbauverbandes.

Aktuelles

Info zum sozialversicherungsrechtlichen Status von „Hausmännern“ im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung

Der Prüfdienst der Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund) hat seine Handhabung bei der Prüfung des sozialversicherungsrechtlichen Status von „Hausmännern“ im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung nach § 8 Abs. 1 Nr. 2 SGB IV geändert und offiziell verlautbart (s. Rundschreiben GLFA Nr. 043/2018).

„Die Rentenversicherungsträger haben unlängst in ihrem für die Betriebsprüfungen zuständigen Gremium Fragen zum Umgang mit offensichtlich unzutreffenden Angaben im bundeseinheitlichen Fragebogen zur Sozialversicherung hinsichtlich der Hausfrau- oder Hausmanneigenschaft erörtert. Anlass für die Erörterung waren unterschiedliche Verfahrensweisen innerhalb der Rentenversicherung. Insbesondere Prüferinnen und Prüfer der DRV Bund haben die Angaben im Fragebogen bisher grundsätzlich als richtig akzeptiert. Zu dieser Handhabung gab es zunehmend Zweifel. Die persönliche Lebens- und Erwerbssituation der jeweiligen Saisonarbeitskraft lässt sich allein durch das Ankreuzen des Feldes „Hausfrau/Hausmann“ in einem Vordruck nicht hinreichend belegen, wenn die allgemeine Lebenserfahrung unter Berücksichtigung der bekannten Umstände eher dagegen spricht. Für die Gesamtbetrachtung ist entscheidend, ob die Saisonarbeitskräfte tatsächlich Hausfrauen oder -männer sind, daher nicht zum Personenkreis der Erwerbstätigen gehören und deswegen, sofern die Zeitgrenzen eingehalten werden, keine berufsmäßig Beschäftigten sind. Offensichtlich unplausible Angaben dürfen nicht als richtig unterstellt werden.
So sind Minderjährige schon deswegen keine Hausfrauen oder -männer, weil sie keinen eigenen Haushalt führen, sondern im Haushalt ihrer Eltern leben. Wenn zu beiden (Ehe-) Partnern angegeben wird, sie seien Hausmann und -frau, ist dies unplausibel, weil sich die Frage aufdrängt, wovon der Lebensunterhalt der Haushaltsmitglieder sonst bestritten wird.
Das o. a. Gremium hat nach alledem entscheiden, dass bei begründeten Zweifeln an einer Hausfrau- oder Hausmanneigenschaft die im bundeseinheitlichen Fragebogen gemachten Angaben zu hinterfragen sind. Dies ist insbesondere dann angezeigt, wenn beide Ehepartner als Saisonarbeitnehmer beschäftigt werden oder es sich um ledige oder minderjährige Personen handelt.“

(= die drei kritischen Gruppen!)

Empfehlung:

a) von der Beschäftigung minderjähriger Arbeitnehmer und

b) der gleichzeitigen Beschäftigung beider Ehepartner als Hausmänner/Hausfrauen Abstand zu nehmen und

c) bei der Beschäftigung lediger Arbeitnehmer als Hausmann/Hausfrau sich vor Antritt der Beschäftigung plausible (!) Nachweise (z.B. gemeinsamer Wohnsitz mit einer anderen erwachsenen Person, die einer Erwerbstätigkeit nachgeht, was durch deren Lohnnachweise belegt werden kann, und am Besten auch ein Grund warum die Person zu Hause bleibt, z.B. Pflege von Angehörige, etc.) zu besorgen.

Ausschreibung "Wein des Monats" Winterweinverkostung DEHOGA

Der DEHOGA Baden-Württemberg zeichnet gemeinsam mit dem Badischen Weinbauverband und dem Weinbauverband Württemberg hervorragende Restaurants mit dem Siegel „Haus der Baden-Württemberger Weine“ aus.
Im Rahmen dieser Auszeichnung werden den Restaurants ausgewählte „Monatsweine“ angeboten – sechs Sommer– und sechs Winterweine. Die Auswahl der Monatsweine findet im Rahmen einer professionellen Blindverkostung statt. Hierzu können Sie Ihren Wein anstellen.

Die Ausschreibung und das Anmeldeformular stehen Ihnen hier zum Download bereit!

Winterweine Ausschreibung DEHOGA 2018_2019

Winterweine Anmeldung DEHOGA 2018_2019

Die Anmeldung und Weine müssen bis zum 8. September 2018 beim Badischen Weinbauverband eingegangen sein!

Weiterlesen …

"Tagen im Weinbaubetrieb" - Seminar für Winzer

In Zusammenarbeit der TMBW, der IHK Nordschwarzwald/Tourismus Akademie und der
Badischen Weinstraße/Schwarzwald Tourismus wird es am 14. August ein weiteres
kostenloses Seminar zum Thema "Tagen im Weinbaubetrieb" geben - dieses Mal in
Kappelrodeck in der Ortenau.

Interessierte Winzer / Betriebe können sich gerne bei Eleonora Steenken melden
(e.steenken@tourismus-bw.de).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Infos gibt es hier!

 

Weiterlesen …

Badischer Wein. Von der Sonne verwöhnt!

Diese Worte haben Sie sicher schon mal gehört oder gelesen. Zumindest haben Sie sicher schon mal einen Wein aus Baden getrunken.

Auf unserer Seite finden Sie Informationen rund um den Badischen Wein und seine sonnenverwöhnten Weinbaubereiche.

Sollten Sie sich schon immer mal gefragt haben wie man Weinkönigin wird können wir Ihnen auch mit dieser Information dienen.

In unserer Terminübersicht finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen sowie die Termine für alle Weinfeste in Baden.

Für Fragen die auf unserer Seite nicht beantwortet werden stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung. Entweder per eMail oder telefonisch. Unsere Anschrift und Telefon-Nummer finden Sie im Bereich Kontakt.

Zu guter Letzt finden Sie nachstehend kurz die wichtigsten Informationen über uns, den Badischen Weinbauverband, sowie unsere Arbeit für den Badischen Wein.

Der badische Weinbauverband ist eine berufsständische Interessenvertretung und besteht aus insgesamt 16.888 Mitgliedern (Stand 2016). Darunter sind 346 Weingüter und selbstmarktende Weinbaubetriebe sowie 81 Winzergenossenschaften mit 16.513 Einzelmitgliedern.