Neues Konzept zur Einreise von SAK

Wegen der entfallenden Einreisebeschränkungen ist die Einreise von Saisonarbeitskräften auf dem Luft- und auch auf Landweg wieder möglich. Die neuen Regelungen sollen laut Pressemitteilung des BMEL vom 16. Juni bis einschließlich 31. Dezember 2020 gelten. Für Einreisende aus Drittstaaten gelten weiterhin die jeweils gültigen Einreisebestimmungen. Drittstaaten sind Staaten außerhalb der Europäischen Union (EU).

Hygienemaßnahmen:
In den Betrieben sind kleine, feste Teams zu bilden. Es gilt der Grundsatz: „Zusammen Wohnen – Zusammen Arbeiten“. Die Einteilung in Teams soll helfen, das Infektionsrisiko zu minimieren. Die Arbeitgeber sollen sicherstellen, dass die Beschäftigten untereinander so wenig wie möglich in Kontakt kommen und die notwendigen Abstände eingehalten werden können. Auch bei allen arbeitsbezogenen Kontakten sollen Sicherheitsabstände von mindestens 1,5 Meter eingehalten werden. In jedem Fall müssen diese Abstände zwischen den verschiedenen Teams vor Ort eingehalten werden. Werden Bereiche in den Unterkünften von mehreren Teams gemeinsam genutzt, z.B. Sanitärräume, Küchen, soll geregelt werden, dass Kontakte der einzelnen Beschäftigtengruppen untereinander unterbleiben.

Wichtig:
Im Falle einer Erkrankung ist das gesamte Team sofort zu isolieren. Erkrankte Mitarbeiter sind von den anderen getrennt unterzubringen. Die Erkrankung ist dem örtlichen Gesundheitsamt zu melden.
Weitere Infektionsschutzmaßnahmen bei Arbeit, Transport und Unterbringung der Saisonarbeitskräfte finden Sie in den Arbeitsschutz-Regeln der SVLFG: https://www.svlfg.de/corona-saisonarbeit (Informationen für Unternehmer).

Meldepflicht und Rückverfolgbarkeit:
Der Arbeitgeber zeigt die Arbeitsaufnahme der Saisonarbeitskräfte vor Beginn bei der örtlichen Gesundheits- und Arbeitsschutzbehörde an. Die Kontrollverantwortung liegt bei den örtlichen Behörden.
Die Betriebe sind angehalten, die Adressdaten und die Rück- bzw. Weiterreise der Saisonarbeitskraft sowie die Team- und Wohnbelegung zu erfassen, um die Rückverfolgbarkeit im Infektionsfall zu erleichtern. Die Daten sind vier Wochen nach Abreise zu vernichten. Die wichtigsten Punkte aus dem Konzeptpapier finden Sie hier: https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/_Landwirtschaft/konzept-saisonarbeitskraefte-corona-200610.html

Zurück

Cookies auf dieser Seite

Diese Webseite verwendet Cookies gemäß unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die Nutzung unserer Webseite und dem Abrufen von Inhalten, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.